Wie Finde ich einen Experten für Wettbewerbsrecht

Wenn die Abmahnung einschlägt ist guter Rat teuer.

Bundesgerichtshof im Morgenlicht (eigenes Bild)

Wer mit einer Abmahnung zum Anwalt muss ist oft ratlos? Woher man qualifizierte Hilfe erhält, ist (wie anwaltliche Leistung insgesamt) für sehr viele Mandanten (wirklich sehr viele) völlig intransparent.

Einmal - vor rund 14 Jahren als ich mich gerade mit einer eigenen Praxis niedergelassen hatte - Fragt mich ein Büronachbar im Fahrstuhl:

"Sag mal, machst Du auch Vertragsrecht …"

In meiner Erinnerung habe ich ihn verdattert angeschaut. Er ergänzte,

"… ich habe gerade hätte nämlich ein Problem mit meinem Telekom-Anschluss."

Für einen Anwalt war diese Frage aus mehreren Gründen erstaunlich, denn

  1. "Vertragsrecht" ist sozusagen kleines Einmaleins der Juristen (1. Semester quasi) und
  2. sein Problem war keineswegs banal, denn es ging um durchaus komplizierte Fragen des Telekommunikationsrechts. Nur mit "Vertragsrecht" hatte es nur am Rande zu tun.

Manchmal lässt einen eine Begegnung ja über Jahre nicht los. So auch hier: mein Büronachbar war keineswegs ein Einfallspinsel. Überhaupt nicht. Er war studierter Architekt. Clever. Gebildet. Von sojemandem eine solche Frage gestellt zu bekommen hatte ich nicht erwartet. Dann aber wurde mir klar, dass der Fehler eher bei mir lag als bei ihm. Der Mann ist Architekt. Er weiß was über Statik und Baustoffe über Form und Gestaltung. Wieso sollte er sich im Telekommunikationsrecht auskennen?

Wie erkennt man einen Experten?

Wenn man nun als Rechtssuchender auf der Suche nach einem Rechtsbeistand ist, der sich wirklich auskennt… wie könnte man schlauerweise vorgehen? Gibt es eine Art Test für Rechtsexperten? Man müsste eine Art Turing-Test für Anwälte für Anwälte haben, mit dem sich herausfinden lässt, ob man einen echten Auskenner vor sich hat, oder dabei ist, einem Aufschneider auf den Leim zu gehen. Wir haben uns in Anlehnung an einen Beitrag von Marc Scheloske einen kleinen Test für Anwälte ausgedacht, mit dem Mandanten in wenigen Minuten herausfinden können, woran sie sind. Viel Erfolg damit!

Wenn Sie Kontakt mit dem Anwalt aufnehmen

Frage Antwort
Welches sind die dominierenden Fachzeitschrifte im Wettbewerbsrecht und welche davon haben Sie aboniert? GRUR (auch: GRUR-Prax), wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis), Magazindienst (eine Entscheidungssammlung)
Wie lautet der Kurzname des Kommentars aus der sog. “Grauen Reihe” des Beck-Verlags? "Der Köhler”. Aus der sog. “gelben Reihe”, die eigentlich Orange ist, gibt es noch “den Ohly”. Der Köhler ist derjenige Gesetzeskommentar, der auf den Schreibtischen der Richter steht.
Welcher Senat des BGH ist für die Entscheidung in Wettbewerbssachen berufen? Die richtige Antwort lautet: der I. Senat; soweit es um AGB-Klauseln geht, entscheidet der Senat, in dessen Fachbereich die Anwendung der Klausel fällt).
An wie vielen (veröffentlichten) BGH-Verfahren im Wettbewerbsrecht waren Sie beteilgt (nennen Sie die Entscheidungsnamen)? Anmerkung: Die Antwort verstößt nicht gegen die anwaltliche Verschwiegenheitspflicht, weil nicht der Name des Mandanten genannt wird.
Sind Sie Mitglied der GRUR? Anmerkung: Aus einem “Ja” können Sie schließen, dass sich Ihr Gegenüber wirklich ständig mit dem Gewerblichen Rechtsschutz (zu dem das Wettbewerbsrecht gehört) befasst. Aus einem “Nein” können Sie aber nicht das Gegenteil folgern, denn es gibt hervorragende Anwälte, die mit der GRUR und ihrer Stellung grundsätzliche Probleme haben.

Übrigens gibt es einen ultimativen Redlichkeitsbeweis: Wenn Sie die Abmahnung ihrer Hauskanzlei zeigen und ihre Anwältin oder ihr Anwalt rät, damit zu Spezialisten zu gehen. In diesen Kanzleien sind Sie gut aufgehoben.

Avatar
Guido Bockamp
Rechtsanwalt
(Geschäftsführender Partner)

Gebürtiger Hamburger und Wahl-Kasseler mit rheinischen Wurzeln. Seit über 10 Jahre in Wettbewerbsrecht und Arbeitsrecht tätig. Berät oft zur strategischen Prozessführung. Liebt Podcasts, Haikus und Rugby (heute als Zuschauer). Lehnt manche Fälle ab und Lacht gerne. Er ist Mitglied im RAV, der GRUR, der HU, in der GFF, in der GBS, dem Fritz-Bauer-Institut, der GWUP und des CCC.